„Pädagogik und Förderung mit Pony und Muli“ ermöglicht „Pferdeerlebnistage“

Die Kinder des envangelischen Simeonkindergartens in Löhne trauten ihren Augen kaum, als Miss Lilli und Besitzerin Jessica Wolf-Friedrich vom Betrieb „Pädagogik und Förderung mit Pony und Muli“ zu Beginn der „Pferdeerlebnistage“ auf den Kindergartenhof trabten. Eins war den Kindern jedoch sofort bewusst, das werden spannende und spaßige Tage!

„Neugierige Kinderaugen blickten aus den Fenstern des evangelischen Simeonkindergartens in Löhne. Wen beobachteten sie so interessiert? Es war die kleine Shetlandponystute Miss Lilli, die aus dem Anhänger stieg und durch das Tor das Außengelände des Kindergartens betrat. Es war der erste Tag der Pferdeerlebnistage in Kooperation mit dem Betrieb „Pädagogik und Förderung mit Pony und Muli“ von Jessica Wolf-Friedrich. Neben dem Pony hatte Frau Wolf-Friedrich den Lernkoffer für Vorschulkinder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) im Gepäck, so dass die Kinder auch im Kindergartenalltag mehr über Pferde und Ponys erfahren können.

Für viele Kinder war es der erste Kontakt mit einem echten Pony. Während einige Kinder erstmal vorsichtig beobachteten, streichelten und bürsteten andere hingebungsvoll das Pony. Anschließend durfte auf der braven und geduldigen Shetlandponystute geritten werden. Die Zeit ging viel zu schnell um, findet ein Mädchen, als sie Miss Lilli zum Abschied einen Kuss auf das weiche braune Fell zwischen den Nüstern drückte.
Auf Grund der großen Resonanz, besuchte Miss Lilli an mehreren Tagen die Einrichtung, damit auch jedes Kind die Möglichkeit hatte am Pferdeerlebnistag teilzunehmen.

Pferdeerlebnistag Wolf-Friedrich - Pädagogik und Förderung mit Pony und Muli

Bildquelle: Jessica Wolf-Friedrich

Pressekontakt:

Pferde für unsere Kinder e.V.
Caterina Steffen
T: +49 (0) 5631 / 603 42
E: steffen@pferde-fuer-unsere-kinder.de

Vorheriger Artikel

Weiter lesen

Nächster Artikel

Weiter lesen