Fohlentaufe zum Kindertag

Kindertag im Hauptgestüt Graditz am 05. Juni 2018

Mit neugierigen Blicken schauen sich die neben ihren Mutterstuten stehenden Fohlen im Innenhof des Hauptgestüts Graditz um: So viele Kinder auf einmal haben sie noch nie gesehen. Etwa 200 Vorschul- und Grundschulkinder aus der Region Graditz / Torgau sind beim ersten Graditzer Kindertag dabei. Die seit vielen Jahren erstmalig wieder durchgeführte Fohlentaufe bildet den Tageshöhepunkt. Zahlreiche schöne Namensvorschläge haben die Kinder im Vorfeld für den gestütseigenen Nachwuchs gesammelt. Nach einer Begrüßung durch Landstallmeisterin Dr. Kati Schöpke und Staatssekretär Dr. Frank Pfeil, Schirmherr des Sächsischen Kindertages 2018, werden die finalen Lose gezogen. Bei den Hengstfohlen fällt die Entscheidung für Arthur und Christopher, die beiden jungen Stuten tragen in Zukunft die Namen Nora und Dorja.
Die Ehre der Taufe selbst hat Gestütsleiter Siegmund Hintsche gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Frank Pfeil, Romina Barth, Oberbürgermeisterin von Torgau, Rene Vetter, Bürgermeister von Beilrode sowie Annett Schellenberger vom Landesverband Pferdesport Sachsen e. V.

Kindertag_Hauptgestuet-Graditz_Fohlentaufe_Sächsische_Gestütsverwaltung
Kindertag_Hauptgestuet-Graditz_Reithalle_Sächsische_Gestütsverwaltung

Neben dem Erlebnis Fohlentaufe können die jungen Gäste an verschiedenen Aktionsstationen in die Welt der Pferde eintauchen und das Hauptgestüt Graditz erkunden. In der Reithalle dürfen sie einmal selbst über einen Hindernisparcours springen, mit der Kutsche geht es durch den Schlosspark und auch das Ponyreiten darf natürlich nicht fehlen. Bei einer kindgerechten Gestütsführung schließen die Kinder Freundschaft mit Valerius, dem mit 32 Jahren gestütsältesten Hengst. Freundlich senkt er seinen Kopf, um sich von einer Vielzahl kleiner Hände streicheln zu lassen. In der Schmiede sehen sie gespannt  dabei zu, wie ein glühendes Eisen aus dem Feuer geholt wird. Anschließend darf sich jeder ein Hufeisen mit nach Hause nehmen. Das bringt nicht nur Glück, sondern erinnert auch noch lange an einen wunderbaren Tag im Hauptgestüt.

Kindertag_Hauptgestuet-Graditz_Holzpferd_Sächsische_Gestütsverwaltung
Kindertag_Hauptgestuet-Graditz_Holzpferd_Sächsische_Gestütsverwaltung

„Grundgedanke des Sächsischen Kindertages ist der Wunsch, Kinder, aber auch ihre Eltern, Lehrer und Erzieher, in einer Zeit wachsender Urbanisierung und Digitalisierung wieder ganz nah ans Pferd bringen.“ so Philipp Klingbeil, Assistent der Sächsischen Gestütsverwaltung im Hauptgestüt Graditz.

Hinter dem ersten Sächsischen Kindertag stehen neben dem Landesverband Pferdesport Sachsen e.V. und der Sächsischen Gestütsverwaltung als Initiatoren, der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V., der Verein zur Förderung von Pferdezucht und Pferdesport im Freistaat Sachsen e.V., der Verlag Sachsens Pferde GmbH, der Sächsische Landesbauernverband e.V. und der Verein Pferde für unsere Kinder e.V. als Kooperationspartner.

Der Kindertag wird am 14. August 2018 im Landgestüt Moritzburg wiederholt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Sächsischen Gestütsverwaltung.
Bild- und Textquelle: Sächsische Gestütsverwaltung

Pressekontakt:
Pferde für unsere Kinder e.V.
Caterina Steffen
T: +49 (0) 5631 / 603 42
E: steffen@pferde-fuer-unsere-kinder.de

Vorheriger Artikel

Weiter lesen

Nächster Artikel

Weiter lesen